Shark1 vs Amsteten

Die TRAUNSEE-SHARKS fanden ihre Meister!
Heute Sonntag 19.11.2017 mussten sowohl die TRAUNSEE-SHARKS 1 als auch die TRAUNSEE-SHARKS 2 Niederlagen hinnehmen.
Die SHARKS 1 erwischte es eiskalt. Zu Gast im Haifischbecken Gmunden war der Tabellenführer ECU AMSTETTEN, der die 1. OÖ LIWEST Eishockeyliga bisher klar dominiert. So war es auch heute für die TRAUNSEE-SHARKS 1 ein (so auch Trainer Helmut KECKEIS) Lehrspiel. Die Gäste dominierten die Begegnung von Beginn an, erzielten bereits in der 12. Sekunde das 0:1 und setzten Tor um Tor nach. Nach den ersten 20 Minuten stand es bereits 0:4, am Ende des zweiten Spielabschnittes 0:8 und im letzten Drittel, wo die SHARKS auch Phasen Weise gut mitspielen konnten, fielen noch zwei Treffer zum Endstand von 0:10.
„Die Amstettner sind eine routinierte und perfekt zusammen gespielte Mannschaft und waren um eine Liga zu stark für unser junges Team. Das müssen wir neidlos zur Kenntnis nehmen. Für uns heißt es lernen, lernen und wieder lernen. Ich rechne aber meinen Cracks hoch an, dass sie bis zur letzten Sekunde gekämpft haben und zu keiner Zeit aufgegeben haben. Eine tolle Leistung hat auch unser erst 16 jährige Goali Lukas EMEDER, der nach 30 Minuten eingewechselt wurde, bei seinem Ligadebüt geboten!“, so Trainer Helmut KECKEIS nach dem Spiel.
 
Die TRAUNSEE-SHARKS 2 mussten heute Abend in der 2. OÖ LIWEST Eishockeyliga zu den GRIZZLIES nach Linz reisen. Auch da schaute es nach dem ersten Spieldrittel nicht gut aus. Nach Treffer von Paul BÖKER und Benjamin ECKER stand es nach 20 Minuten 2:0 für die Heimmannschaft. Wie ausgewechselt dann die SHARKS nach der Pause. Bereits in Minute 31:21 konnte Spielertrainer Vladimir JANOV nach Zuspiel von Kurt RANKL auf 2:1 verkürzen. Es dauerte dann bis Minute 41:37 bis Rene STRITZINGER nach Assistent von Michael HIESLMAIR den wohlverdienten Ausgleich zum 2:2 erzielte. Jetzt ging es auf und ab, Chancen auf beiden Seiten und eine Chance konnte durch Gerald KASTNER für die GRIZZLIES genützt werden. Am Ende eine knappe Niederlage für die TRAUNSEE-SHARKS 2 mit 3:2 Tore. Die HAIE bleiben aber trotzdem Tabellenführer und treffen am kommenden Sonntag 26.11.2017 mit Spielbeginn 18:00 Uhr in der Eishalle Gmunden auf die PUCKJÄGER Traun.
 
Sport    Bericht beide Mannschaften und Bilder von den SHARK 1 Peter SOMMER FOTOPRESS

Herbstspaziergang!

Herbstspaziergang!
 
Uns`re Natur, die ist famos,
die Farbenpracht ist riesengroß,
speziell im Herbst zeigt unser Land,
wohl schönste Färbung im Gewand!
 
Wenn auch der Wind empfindlich kalt,
bläst durch den bunten Blätterwald,
die Nebel ziehn durch Berg und Tal,
das Bild wirkt mystisch allemal!
 
Langsam geht der Herbst zu Ende,
und bald kommt auch die Winter Wende.
Der Blick nach oben zeigt die Zeit,
dass Schnee und Eis ist nicht mehr weit!
 
Landschaften     Gedicht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Shark2 vs Penguins

3. Spiel, 3. souveräner Sieg auch gegen die Innviertel PENGUINS!
Heute Sonntag 12.11.2017 kam es in der Eishalle Gmunden zum mit Spannung erwarteten Eishockeyspiel zwischen dem Tabellenführer TRAUNSEE-SHARKS 2 und dem Verfolger EC INNVIERTEL PENGUINS, dem im Vorjahr 3. Platzierten in der 2. OÖ LIWEST Eishockeyliga.  Und wer im Haifischbecken Gmunden das Reden hat, war schnell geklärt. 60 Minuten kontrollierten die SHARKS die Begegnung. Der erste Treffer fiel in der 7. Spielminute durch Stefan ASTER im Alleingang. Nur 20 Sekunden später bediente Spielertrainer Vladimir JANOV Felix MAYER ideal und der erhöhte eiskalt auf 2:0. Weitere 3 Minuten später war es wieder Felix MAYER, diesmal im Alleingang mit dem 3:0. Dies war auch zugleich der Pausenstand.
 
1:51 im zweiten Spielabschnitt zeigte die Uhr als Eric HRUBY mit dem Puck auf und davon in Richtung gegnerischen Goalie fuhr und den zum 4:0 ausspielte. 30 Sekunden vor Schluss des 2. Spielabschnittes eine tolle Kombination von Eric HRUBY auf Stefan ASTER, der verlängert auf Kurt RANKL und RANKL erzielte Treffer Nummer 5 zum Pausenstand von 5:0 für die TRAUNSEE-SHARKS 2.
Im letzten Spieldrittel kam ein Gegner vor dem Gmundner Tor von „Hexer“ Stefan AICHINGER zu Fall, der Unparteiische entschied auf Strafstoss. Ein „ganz plötzlich aufgetretener Schmerz" hinderte jedoch den Gefoulten den Strafstoss auszuführen und so „musste" für ihn C. ARNOLDNER, Spitzenspieler der Innviertler antreten. Der Gmundner Tormann war noch knapp mit dem Schläger am Puck, jedoch überquerte die Hartgummischeibe doch noch die Torlinie. Neuer Spielstand 5:1. In Minute 48:15 machte Josef KIENESBERGER den 6:1 Sieg mit seinem Treffer klar. Das Publikum mit ca 150 Eishockeyfans war aus dem Häuschen und die letzten 2 Minuten klatschten sie die TRAUNSEE-SHARKS zum Schlusspfiff.
Somit führen die TRAUNSEE-SHARKS 2 überlegen die Tabelle in der 2. OÖ LIWEST Eischockyliga mit 9 Punkte und + 17 Tore vor den INVIERTEL PENGUINS mit 6 Punkte und + 1 Tor an. Dritte sind die VORALPENKINGS Vöcklabruck mit 6 Punkte und ebenfalls + 1 Tor. Als bester Spieler des Tages wurde Felix MAYER als zweifacher Torschütze für die SHARKS gekürt.
 
Weiter geht es in der Eishalle Gmunden am Sonntag 19.11.2017 mit Spielbeginn 18:00 Uhr mit dem Schlagerspiel in der 1. OÖ LIWEST Eishockeyliga TRAUNSEE-SHARKS 1 gegen Tabellenführer ECU AMSTETTEN WÖLFE. Lassen Sie/Du sich diesen Eishockeyleckerbissen nicht entgehen. Das gesamte SHARK-Team freut sich auf Ihren Besuch!
 
Sport    Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Martinimarkt ALFA 2017

Das Highlight dieses Wochenendes - Martinimarkt im ALFA Steyrermühl!
Mehr als 90 Aussteller zeigten dieses Wochenende bei einem der größten Martinimärkte des Landes im ALFA Veranstaltungszentrum Steyrermühl ihr Können. In den ehrwürdigen Hallen der alten Papierfabrik am Traunufer konnte man vom Besenbinder über Korbflechter, Schmied, Drechsler, Motorsagler, Kerzenzieher und und und bewundern und auch über die Schulter schauen. Kids hatten auch die Möglichkeit, sich selbst unter Anleitung ein Taschenfeitl herzustellen.
Es war wieder für jeden Geschmack Kunstwerke vom Feinsten dabei und den Einkaufstaschen nach wurde auch kräftig gekauft. Auch die Gaumenfreuden kamen nicht zu kurz. Bei flotter Volksmusik und toller Modeschau hatten die Besucher genug Abwechslung und im Freien gab es sogar einen Martiniritt. Einen Besuch war dieser Martinimarkt alle Male wert und viele freuen sich jetzt schon auf den Martinimarkt 2018 im ALFA Steyrermühl.
 
Veranstaltungen    Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Martinsfest 2017 Gschw.

 Der "Heilige Martin(a)“ hoch zu Ross - Martinsfest in der Gemeinde Gschwandt!

Heute Donnerstag 9.11.2017 war ein großer Tag für die Kindergartenkinder und auch für die Volksschule Gschwandt. Das Fest des heiligen Martin war gekommen. Tagelang vorher wurden kunstvolle Laternen im Kindergarten gebastelt, die Lieder zum Martinsfest einstudiert und heute war es dann so weit. Der Laternenumzug setzte sich pünktlich um 17:00 Uhr vom Kindergarten Gschwandt weg in Richtung Gemeindezentrum in Bewegung. Voran der heilige Martin hoch zu Ross. Mama`s, Papa`s, Oma`s, Opa`s, Nachbarn und Bekannte säumten die Straße und bestaunten die tollen Laternen und den Gesang der unzähligen Kid`s, die mit den Tanten vollen Inbrunst „ich gehe mit meiner Laterne“ trällerten. Der Festzug bewegte sich samt Zuschauer dann in die Pfarrkirche Gschwandt, wo schon Pfarrer Alois KAINBERGER  und Pfarrmoderatorin Anna-Maria MARSCHNER warteten. Die Kindergartenkinder samt Tanten durften rund um den Altar Platz nehmen und die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt. Unter Musikbegleitung von Kindergartenleiterin Monika WEISMANN wurden dann nochmals alle Lieder über den heiligen Martin gesungen und dies wurde am Ende auch von ALLEN mit tosendem Applaus gewürdigt. 
Gegenüber der Kirche fand vor der Volksschule Gschwandt und im Mehrzwecksaal der bereits bekannte kleine aber feine Martinimarkt statt. „Unsere Volksschulkinder sind die Hauptveranstalter dieses Martinimarktes. Das ganze Jahr wird mit Eltern und Großeltern gebastelt und dann beim Martinimarkt zeigen die Kids ihr Verkaufstalent. Der Reinerlös des Marktes wird für Schulprojekte und für hilfsbedürftige Menschen im Gemeindegebiet zur Verfügung gestellt!", so ein sichtlich zufriedener Volkschuldirektor Professor Walter KIENESBERGER. Am Vorplatz der Volksschule konnte man sich dann mit Speisen und Getränke stärken und in gemütlicher Runde Neuigkeiten austauschen!
 
Veranstaltungen     Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Niederlage Sharks1

Heute Montag 6.11.2017 traten die TRAUNSEE-SHARKS 1 in der Eishalle Wels ersatzgeschwächt gegen EC WINWIN Wels 1 an. Es fehlten 4 wichtige Stammspieler aus dienstlichen und gesundheitlichen Gründen. Eine Umstellung der Linien war durch Coach und Trainer Helmut KECKEIS notwendig und wurde auch im ersten Drittel sehr gut verkraftet. Die Haie waren tonangebend und daraus resultierenden auch in der 4. Spielminute erfolgreich. Niklas SCHATZL spielte ideal auf Patrick KLIMEK und der war mit der Hartgummischeibe auf und davon und konnte für den Welser Goalie auch unhaltbar zum 0:1 abschließen. Einige Chancen auf beiden Seiten endeten aber an den Torleuten. Pausenstand nach 20 Minuten 0:1 für die TRAUNSEE-SHARKS.
Auch zu Beginn des zweiten Drittels machten die SHARKS großen Druck, hatten aber einige Male Schusspech und verfehlten das Tor nur um Millimeter. Tore die man nicht schießt, erhält man, eine Weisheit die oft auch Realität wird. So auch bei dieser Begegnung. Stephan FRISCH erzielte in Minute 25:09 den Ausgleich zum 1:1. In Überzahl war es dann Florian PETERSTORFER der zum 2:1 für Wels traf und auch der Treffer zum 3:1 fiel in Überzahl durch Florian FINGERNAGEL. So ging es auch in die Drittelpause.
Der dritte Spielabschnitt begann wieder mit Torchancen auf beiden Seiten. Durch ein unglückliches Foulvergehen mit Verletzung eines Welser Spielers war für Thomas MOSER mit einer 5 Minuten plus Spieldauerstrafe die Partie zu Ende. Das folgende Überzahlspiel wurde durch Daniel FINGERNAGEL zum 4:1 genützt. Trotz verzweifelter Angriffe der SHARKS gelang kein Treffer mehr. Den Schlusspunkt setzte Florian PETERSTORFER dann in der 53. Spielminute mit dem Tor zum 5:1. 
Jetzt heißt es diese Niederlage rasch zu verdauen und den Blick nach vorne zu richten. Da kommt am Sonntag 19.11.2017 mit Spielbeginn 18:00 Uhr mit dem EC AMSTETTEN WÖLFE ein weiterer harter Brocken in die Eishalle Gmunden.
 
Sport    Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

SHARK 2 Saisonstart!

Saisonauftakt der TRAUNSEE-SHARKS 2 mit Biss!
Heute Sonntag 29.10.2017 starteten die TRAUNSEE-SHARKS 2 in die diesjährige Saison in der 2. OÖ LIWEST Eishockeyliga. Gegner waren die STEYR PANTHERS 2. Vor Spielbeginn gab es noch eine fulminante Spielervorstellung samt Einlauf der Junior SHARKS.
Nach dem Aufstieg als Meister aus der 3. OÖ Eishockeyliga war es für die Mannschaft um Spielertrainer Vladimir JANOV ein "Betreten eines Neulandes". Hartes Training in den letzten Wochen machte sich aber dann sichtlich bezahlt. Im ersten Drittel konnte man genau sehen, dass beide Mannschaften mit Vorsicht ans Werk gingen. Die TRAUNSEE-SHARKS waren jedoch mehr im Puckbesitz und das machte sich in Minute 11 auch bezahlt. Michael HIESLMAIR netzte im Alleingang zum 1:0 für die Gastgeber ein. 2 Minuten später konnte Gabriel HEER dann einen Idealpass von Tobias KIENESBERGER zum 2:0 verwandeln. Vor der Pause verkürzte Christian EISTERHUBER für Steyr noch auf 2:1.
Kaum 2 Minuten waren im zweiten Spielabschnitt gespielt als Tobias KIENESBERGER das Tor zum 3:1 für die SHARKS erzielte. Einen Abwehrfehler der Haie nützte Daniel HÜBEL eiskalt zum 3:2 Anschlusstreffer in Minute 33:51.  Stefan ASTER stellte dann eine Minute vor der Drittelpause auf 4:2 für die TRAUNSEE-SHARKS 2.
Im letzten Spielabschnitt zündeten die SHARKS dann den Turbo. Rollende Angriffe waren dann durch Felix MAYER in der 46. Spielminute zum 5:2 erfolgreich, eine Minute später war Martin HINTEREGGER mit dem 6:2, Hannes GRUBER in Minute 47:40 mit dem 7:2 und Stefan ASTER schließlich mit dem 8:2 zur Stelle. Steyr gab aber nicht auf und konnte durch Thomas ZÖTTL in der 53. Spielminute noch auf 8:3 verkürzen. Die Antwort der SHARKS war aber in Minute 57:42 durch Rene STRIZINGER das 9:3. Daniel HÜBEL bewies eine Minute vor Schluss noch seine Schnelligkeit mit einem Sololauf und erzielte schließlich für STEYR noch den Treffer zum Endstand von 9:4 für die TRAUNSEE-SHARKS 2.
Eine äußerst faire Eishockeypartie mit nur 4 Strafminuten für Gmunden und 8 Strafminuten für Steyr belohnten die zahlreichen Fans in der Eishalle Gmunden mit tosendem Applaus. Spielertrainer Vladimir JANOV zeigte sich im Interview mit den Medien recht zufrieden, ließ aber mit dem Ziel des Meistertitels in dieser Saison aufhorchen. Meine Herren der SHARK 2, schärft Eure Zähne, bis dahin ist noch ein weiter, harter Weg vor Euch!
 
Vorschau: am Samstag 4.11.2017 mit Spielbeginn 18:00 Uhr folgt gleich das nächste Highlight in der Eishalle Gmunden. Da findet der Saisonstart der TRAUNSEE-SHARK 1 gegen die Mannschaft STEYR PANTHERS 1 statt. Also das nächste heiße OÖ Derby, dass an Spannung sicher nichts offen lässt. Natürlich wird auch hier eine Spielervorstellung vor Spielbeginn stattfinden. Auch ist wieder eine große Tombola mit super Preisen vorbereitet. Das TRAUNSEE-SHARK Team freut sich Sie/Dich in der Eishalle Gmunden, dem „HAIFISCHBECKEN im Salzkammergut“, begrüßen zu können!
 
Sport    Bericht Peter SOMMER Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS und Martin BUCHEGGER
 
 

K.Eberhartinger im ALFA

"Schau ma amoi, dann wern ma scho sehn
Dieser Einladung folgten heute Sonntag 22.10.2017 an die 500 Fans von Klaus EBERHARTINGER, der über FLORO - Florian WERNER und Robert ZAUNER einen Kabarettabend der Superlative im ALFA Steyrermühl ablieferte. 
Gemeinsam mit seinen Musikerkollegen Kurt KEINRATH und Franz KREIMER brillierte der Steirer mit Wortwitz, Satire und aus eigener Meinung bestehendem, politisch unkorrektem, dafür höchst unterhaltsamen PopTheater. Musikalisch unterstützt von den beiden Vollblutmusikern kramte Klaus EBERHARTINGER aus der Schatzkiste der EAV „alte Hadern“ wie Märchenprinz, Burli, Burli, Burli, Sandlerkönig Eberhart, Banküberfall und, und, und hervor, gab den Liedern einen etwas geänderten Text und brachte so das Publikum zu Lachstürmer und tosendem Applaus. 

Zwischendurch war genug Platz für aktuelle Themen, denen der Kabarettist seine unverkennbare, satirische und unterhaltsame Note verpasste. Wer heute nicht da war, war selber schuld und hat viel versäumt. Nach der Veranstaltung war Klaus EBERHARTINGER natürlich für seine Fans für Erinnerungsfotos zur Verfügung. Ein großer Star ohne Starallüren, eben einer aus der Kategorie zum Anfassen!

 
Veranstaltungen    Bericht und Bilder PETER SOMMER FOTOPRESS

Sportlerehrung 2017

EHRE wem EHRE gebührt - Sportlerehrung im Stadttheater Gmunden
Am 6.10.2017 fand im Stadttheater Gmunden die jährliche Sportlerehrung statt. Alle Einzel,- und Mannschaftssportler aus Gmunden ab Landesmeister, Staatsmeister, Europa,- und Weltmeister waren eingeladen und wurden in feierlichem Rahmen geehrt. Und dieser Abend hat wieder einmal gezeigt, dass der Titel SPORTSTADT Gmunden seine Berechtigung hat. Unter tosendem Applaus wurden die eigens angefertigten Gmunden Medaillen entgegengenommen. 
Die Moderation und Ehrungen wurde durch Bürgermeister Mag. Stefan KRAPF selbst durchgeführt und von Stadträten aller Fraktionen unterstützt. 
Mit dabei war auch der 2 fache Vizeweltmeister im Duathlon und Aqathlon Christian SIEDLITZKI als gebürtiger Gmundner, der für die Sportunion Gmunden am Start war.   
Ebenso waren auch die TRAUNSEE-SHARKS 2, die in der 3. OÖ Eishockey Landesliga den Meistertitel errungen hatten dabei. In einem kaum an Spannung zu überbietenden Finale, dass erst im dritten Spiel dann klar für die SHARKS entschieden wurde, war der Aufstieg in die 2. OÖ Liwest Eishockeyliga geschafft.
Natürlich durfte auch der "Rodelfloh" aus Bad Goisern Tina UNTERBERGER mit ihrem WM Sensationstitel 2017 mit Gold im Teambewerb und Bronze im Einsitzerbewerb der Damen nicht fehlen. 
Für Show und Augenweide sorgte die ZUMBA Gruppe der Sportunion Gmunden, die mit ihrer Vorführung Jubelstürme auslöste. Eine Weißwurstpartie eröffnete dann den gemütlichen Teil der Veranstaltung, wo es genug Möglichkeiten zum Smalltalk mit den Spitzensportlern gab!
 
Sport    Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Kameradschaftsb.Gschw.

Gedenkgottesdienst und Jahreshauptversammlung des Kameradschaftsbundes Ortsgruppe Gschwandt!
Mit einem Gedächtnisgottesdienst für gefallene und verstorbene Kameraden beider Weltkriege, einer feierlichen Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal bei der Pfarrkirche Gschwandt und der Jahreshauptversammlung war heute Sonntag 8.10.2017 ein ehrenwerter Tag für den Kameradschaftsbund Ortsgruppe Gschwandt.
Der Gottesdienst wurde von KonsR Alois KAINBERGER und musikalisch von der Musikkapelle Gschwandt gestaltet. Im Anschluss wurde beim Kriegerdenkmal vor der Pfarrkirche feierlich ein Kranz zum Gedenken an die gefallenen Kameraden aus beiden Weltkriegen niedergelegt.
Im Anschluss marschierten alle Teilnehmer unter Musikbegleitung der Musikkapelle Gschwandt zum nahe gelegenen „Gschwandtner Wirtshaus“ der Fam. BUMBERGER, wo die Jahreshauptversammlung 2016/2017 stattfand. 
Obmann Franz WAMPL konnte eine große Anzahl Ehrengäste, wie den Präsidenten des OÖ Kameradschaftsbundes Johann PUCHNER, den Bezirksobmann Walter DRACK, Vizebürgermeister Matthias BUCHINGER, Fahnenmutter Elisabeth WAMPL, Fahnenpatin Marianne LÜFTINGER und viele Kameraden aus den umliegenden Ortsgruppen begrüßen. Ganz besonders stolz ist Obmann Franz WAMPL auf die steigende Anzahl der Mitglieder in der Ortsgruppe Gschwandt. Mit vier Neubeitritten ist die Zahl auf 77 Mitglieder gestiegen. Ebenso betonte er die äußerst gute Zusammenarbeit bei den verschiedenen Aktivitäten und die Pflege der Nachbarschaften und Kameradschaften in guten und auch schlechteren Zeiten. 
Nach den Berichten des Kassiers und der verschiedenen Funktionäre und auch Ansprachen der Ehrengäste wurden auch 5 Ehrungen vorgenommen und Urkunden mit Orden durch Obmann Franz WAMPL, Johann PUCHNER, Walter DRACK und Matthias BUCHINGER überreicht. Mit dem „Hoamatland“ endete dann die Jahreshauptversammlung und ging lückenlos in den gemütlichen Teil mit gemeinsamen Mittagessen über.
 
Veranstaltungen    Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Mondscheinfahrt 2017

Ein besonderes Erlebnis - Mondscheinfahrt auf den Krippenstein!
Nach vier witterungsbedingt abgesagten Versuchen war es am 4.10.2017 dann doch so weit. Die letzte Mondscheinfahrt auf den Dachstein-Krippenstein konnte stattfinden. Um 17:00 Uhr ging es mit der Gondel bergwärts auf den mächtigen Dachstein. Mit dabei ein Bläser Duett, dass uns bei unserer Wanderung zu den 5fingers und der Welterbespirale musikalisch begleitete.
Der Himmel war zwar teilweise mit Wolken bedeckt, eine kalte Brise rauschte uns um die Ohren, aber die Sonne konnte sich trotzdem auch durchsetzen. Diese Wetterstimmung bescherte uns dann im Laufe des Abends einen traumhaften Sonnenuntergang, den selbst Arbeiter am Dachstein als einmalig bezeichnet haben. Die Wolkenformationen glichen anfliegenden Ufo`s, der Himmel schien endlos zu brennen. Dazu dann noch die Weisen der beiden Bläser und als Höhepunkt dann der aufgehende Mond, der sich aber wesentlich schwer gegen die Wolken durchsetzen konnte. Es war auf alle Fälle eines der schönsten Erlebnisse, so auch der Tenor der vielen Teilnehmer, die sich zur Stärkung noch in der Longe am Krippenstein gemütlich niedergelassen haben.
Um 21:00 Uhr traten wir unter Musikbegleitung mit der Gondel talwärts den Heimweg an. Unterwegs dann noch ein Stopp am spiegelglatten Hallstättersee, in dem sich die Silhouette von Hallstatt eins zu eins wieder fand. 
 
Veranstaltungen    Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS
Copyright 2011 NEWS. Designed by Joomla templates. All Rights Reserved. Bearbeitung: Fionet