OÖVP Klausur

LH Stelzer: „Jobs schaffen durch Wirtschaftswachstum und Bürokratieabbau“
Unter diesem Slogan stand heute Dienstag 16.1.2017 die OÖVP-Jahresauftaktklausur im MIBA-Forum in Laakirchen. "Mit einer Schuldenbremse für mehr Spielraum, einer Partnerschaft mit den Leistungsbereiten, mehr Hausverstand – weniger Bürokratie, mit Chancen für die Menschen, die sie in anderen Ländern nicht haben“, so LH Thomas STELZER. Die Wirtschaftsprognosen mit einem Wachstum mehr als drei Prozent sind gut - die Arbeitslosenrate liegt auf einem niedrigen Niveau.
Die Landesspitzen der OÖVP LH Thomas STELZER, LH-Stv. Michael STRUGL, Landtagspräsident Viktor SIGL, LR Christine HABERLANDER, LR Max HIEGLSBERGER,  Klubobfrau Helena KIRCHMAYR, ÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang HATTMANNSDORFER wurden zu Beginn der Klausur durch den Miba-Chef F. Peter MITTERBAUER zu einer Betriebsführung eingeladen. Aufgrund der Hochtechnologie des Betriebes wohl einer der reinlichsten Firmen des Landes, wurden die Teilnehmer durch Peter MITTERBAUER selbst und dem Produktionsleiter durch den Betrieb geführt und konnten sich so ein Bild über Teile der Produktion schaffen.  
Im Rahmen der Jahresauftaktklausur sollen in einem Austauschprozess gemeinsam mit Experten auch neue Wege und Lösungen aufgezeigt werden, um Oberösterreich als Wirtschaftsstandort und Lebensraum weiterzuentwickeln. So gab es Impulsreferate von Tobias THOMAS, Direktor und Forschungsvorstand des Wirtschaftsforschungsinstituts Eco Austria, Eric THODE, Direktor der Abteilung „Internationale Foren und Trends“ der deutschen Bertelsmann Stiftung sowie Isabell KUNST, CEO der Xephor Solutions GmbH, eines Vorreiterunternehmens im Bereich der künstlichen Intelligenz.
Da die Themen Wirtschaftsstandort und Arbeitsplätze zentraler Fokus der Jahresauftaktklausur war, fand die Klausur bewusst im Miba-Forum in Laakirchen statt. Miba ist ein führendes Industrie- und Technologieunternehmen in Österreich und ein Top-Player in der er internationalen Motoren- und Fahrzeugindustrie. 
„2018 wird ein entscheidendes Jahr, damit Oberösterreich das Land der Möglichkeiten wird“, betonte Landeshauptmann Thomas Stelzer heute im Rahmen der OÖVP-Jahresauftaktklausur im Miba-Forum in Laakirchen. 
 
Veranstaltungen    Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Shark1 vs. Wels

Hoch und Tief`s bei den TRAUNSEE-SHARKS 1 und 2!
Am Freitag 12.1.2018 mussten die TRAUNSEE-SHARK 1 zum wohl schwersten Auswärtsmatch nach Amstetten und trafen auf den haushohen Tabellenführer AMSTETTEN WÖLFE 1. Beide Mannschaften hochmotiviert, die TRAUNSEE-SHARK 1 mit dezimiertem Kader, lieferten sich von der ersten Sekunde an ein spannendes Match. Tobias KIENESBERGER, Nachwuchstalent der Haie eröffnete den Torreigen mit dem 0:1 für die Gäste. Ein Doppelschlag der WÖLFE in der 3. Spielminute und ein weiterer Treffer in der 4. Minute bedeutete die 3:1 Führung für die Hausherren. Und in dieser Tonart ging es auch weiter. bis zur 48. Spielminute schenkten sich beide Mannschaft keinen Millimeter Eis und dies zeigte auch der Spielstand mit 7:5 für Amstetten. Für die Haie waren Christopher URSTÖGER, Marting BUCHEGGER, Mario KOSIK und Daniel RYSER erfolgreich. Mit drei weiteren Treffern, zwei davon in Überzahl zogen aber dann doch die AMSTETTEN WÖLFE auf 10:5 davon und bleiben so auch an diesem Abend ungeschlagener Tabellenführer.
Die letzte Hoffnung für die TRAUNSEE-SHARKS 1 doch noch die PLAY OFF Runde zu erreichen war dann am Sonntag 14.1.2018 im Heimspiel gegen  WINWIN Wels. Leider fehlten auch da zwei wichtige Stammspieler bei den Haien und so musste Trainer Helmut KECKEIS wieder die Linien neu formieren. Es entwickelte sich eine spannende Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Genutzt konnten die aber im ersten Drittel nur durch S.FRISCH mit dem 0:1 und im zweiten Spielabschnitt duch S.SINZINGER zum 0:2 werden. Beim 0:3 in der 46. Spielminute machte sich dann schon Resignation bei den SHARKS bemerkbar. In Minute 51 leitete Mario KOSIK die Hartgummischeibe auf Christopher URSTÖGER, der verlängerte auf Manuel SCHATZL, der dann geschickt den Puck am hervorragenden Tormann der Welser Vladislav KALIS zum 1:3 vorbeilenkte. Der kurze Hoffnungsschimmer dauerte aber nur bis zur 55. Spielminute, in der S.SINZINGER das 1:4 für die Gäste erzielte. 
Aus der Traum für ein eventuelles Play off in der 1. OÖ LIWEST Eishockeyliga. Ausständig ist in der Vorrunde für die SHARKS nur mehr das Auswärtsmatchl gegen die STEYR PANTHERS am kommenden Samstag 20.1.2018, dann ist die Saison 2017/2018 für die TRAUNSEE-SHARK 1 beendet.
 
Souverän hingegen haben die TRAUNSEE-SHARK 2 heute Sonntag 14.1.2018 das Auswärtsmatch gegen die Innviertel PENGUINS in Vöcklabruck über die Bühne gebracht. Von der ersten Sekunde an zeigten die Gmundner HAIE „wo der Bartl den Most herholt“, erzielten Tor um Tor bis zum Endstand von 6:14 für die SHARKS. Eine mannschaftlich tolle Leistung bei der Rene STRITZINGER mit 5 Treffer der beste Torschütze der Begegnung und bei Gmunden war, gefolgt von Vladimir JANOV mit 4 Treffer, 3 Tore steuerte Michael HIESLMAIR und 2 Tore Hannes GRUBER bei. 
Die TRAUNSEE-SHARK 2 sind somit wieder auf Tabellenplatz 2 vorgestossen und haben die Innviertel PENGUINS auf Platz 3 verdrängt. Nach wie vor in Führung liegen die GRIZZLIES Linz mit 27 Punkte auf Platz 1, die Sharks und Penguins haben je 21. Punkte und die Puckjäger 2 lauern mit 20 Punkte auf Platz 4. Bereits abgeschlagen die restlichen 3 Mannschaften, die keine Chance mehr auf einen Play off Platz haben. 
Am Sonntag 21.1.2018 um 18:00 Uhr empfangen die TRAUNSEE-SHARKS 2 im Haifischbecken Gmunden die ICE-TIGERS Kirchdorf. Ein Besuch lohnt sich! 
 
Sport    Berichte und Bilder der SHARK 1 Peter SOMMER FOTOPRESS

Shark2 vs. Grizzlies

Jahresstart 2018 der TRAUNSEE-SHARKS 2 mit Niederlage!
Es sollte ein guter Start in das Eishockeyjahr 2018 für die TRAUNSEE-SHARKS 2 werden, aber es kam anders! Zu Gast waren im Haifischbecken Gmunden am Sonntag 7.1.2018 der Tabellenführer EC GRIZZLIES aus Linz. Und die traten hoch motiviert und auf Sieg eingestellt an. Dies merkte man bereits im ersten Spieldrittel, wo es nach 2 Spielminuten bereits 0:2 für die Gäste stand. Dann schien es als hätten sich die SHARKS erfangen, als Manfred RUMPL nach Assist von Martin HINTEREGGER auf 1:2 verkürzte. Eine Minute später war es Spielertrainer Vladimir JANOV nach Pass von Michael HIESMAIR und Robert KASTBERGER, der den Ausgleichstreffer zum 2:2 beisteuerte. Die Antwort der Grizzlies erfolgte postwendend mit dem 2:3 in der 8. Spielminute und kurz darauf das 2:4 durch Paul BÖKER. Ernst RIEDLER war es, der in der 12. Spielminute wieder auf 3:4 verkürzte und 2 Minuten vor Ende des 1. Spielabschnittes glich Martin KASTNER nach Assist von Roland PENEDER zum 4:4 aus.
Die Freude weilte aber nicht lange. in Minute 22:50 schlug die Hartgummischeibe abermals im Kasten von Stefan AICHINGER zum 4:5 ein. Das 4:6 in Überzahl erledigte Philip SCHWEIGHOFER und mit dem Tor zum 4:7 ging es in die 2. Drittelpause. Ferdinand WIESAUER löste dann Stefan AICHINGER im Tor der Gmundner ab und glänzte gleich zu Beginn mit einigen sehenswerten Paraden, darunter auch ein gehaltener Penalty. Doch Paul BÖKER setzte den Torreigen für die Gäste 5 Minuten nach Spielbeginn des letzten Spielabschnittes fort und A. HERBST netzte zum 4:9 in Minute 53:41 ein.
Den Schlusspunkt in dieser für die TRAUNSEE-SHARK 2 verkorksten Partie setzte Felix MAXER mit einem sehenswerten Treffer nach Zuspiel von Vladimir JANOV mit dem 5:9 für die Hausherren.
Mit hängenden Köpfen und sichtbarer Ratlosigkeit verließen die SHARKS das Spielfeld, während die GRIZZLIES im Jubel taumelten. Spiel analysieren, abhacken und Konzentration auf kommenden Sonntag für das Auswärtsspiel gegen die Innviertler Penguins in der Eishalle Vöcklabruck ist angesagt.
 
Für die TRAUNSEE-SHARKS 1 beginnt das Jahr 2018 am Freitag 12.1.2017 mit dem Auswärtsmatch gegen Tabellenführer EC AMSTETTEN WÖLFE und am kommenden Sonntag 14.1.2018 mit dem Heimspiel gegen den EC WINWIN Wels mit Spielbeginn um 18:00 Uhr. 
 
Sport     Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Glöcklerlauf 2018

Jubeljahr 2018 - 30 Jahre Glöcklerpass „TRAUNSTOANA“.
Für die Glöcklerpass „TRAUNSTOANA" war der 5. Jänner 2018 etwas ganz besonderes! 30 Jahre beim Glöcklerlauf in Gmunden dabei war ein Grund zum Jubeln. 1987 wurde aus einer „Schnapsidee“ zu später Stunde im Zuge der Arbösitzung "bitterer Ernst". Da fiel nämlich der Startschuss zur Gründung einer Glöcklerpass. Mit 7 Kappen lief die damalige ARBÖ Glöcklerpass erstmals am 5.1.1988 beim Glöcklerlauf in Gmunden mit. Im Laufe der Jahre wurde dann aus der ARBÖ Pass die Glöcklerpass „TRAUNSTOANA“ als eigene Sektion. Jahr für Jahr wurde und wird weiter an neuen Kappen gearbeitet und heute besitzt die Glöcklerpass „TRAUNSTOANA“ stolze 19 Großkappen, einen Riesen Kometen und nicht weniger als 17 Kappen für Kinder und Jugendliche. Nicht zuletzt ist diese Menge an kunstvollen Lichterkappen dem unermüdlichen Werken einiger Mitglieder, ganz besonders aber „Chefkappenbauer und Renovierer“ Manfred QUATEMBER zu verdanken.
In diesem Jahr kam als neue Jugendkappe „der Hatschertaler“ dazu. Entworfen und gezeichnet durch Peter SOMMER, der selbst als Gründungsmitglied seit 30 Jahren dabei ist und bereits einige Kappenmotive angefertigt hat, haben dann Andreas HAMETER, Heinz SCHAUMBURGER und Manfred QUATEMBER das Kunstwerk vollendet. In den letzten Jahren sind ja das neue Naturfreundehaus, die neue Grünbergseilbahn und die neue Regio-Tram angefertigt worden. Alle Kappenmotive haben einen direkten Bezug zur Stadt Gmunden und ernten beim Glöcklerlauf immer tosenden Applaus der Besucher und Zuschauer. Übrigens waren dieses Jahr mehr als 3000 Zuschauer alleine am Rathausplatz beim großen Finale des Glöcklerlaufes dabei.
Beim Jubiläumslauf der Glöcklerpass TRAUNSTOANA, der um 10:00 Uhr vormittags im Glöcklerquartier „Bauchtbauer“ in der Stube begann und um 21:00 Uhr abends geendet hatte, wurden nicht weniger als 21,5 Km Wegstrecke (gemessen durch einen Schrittzähler)  zurückgelegt. Der herzliche Empfang bei den fix vereinbarten Treffpunkten wie Fam. Baldiger, Seehotel Schwan, Bürgermeister Stefan KRAPF, Fam. Heinz Löberbauer, im Fischillgut, Christian Dickinger und Fam. Kurt HARRINGER „Seeholzer“ und nicht zuletzt beim Finale am Rathausplatz motiviert die Glöcklerpass TRAUNSTOANA Jahr für Jahr aufs neue, diesen wunderbaren Brauch des Glöcklerlaufes weiter zu betreiben. Als kleines Dankeschön für die Verpflegung bei den Treffpunkten gab es ein Fotobuch mit der Chronik der Glöcklerpass „TRAUNSTOANA“. Und beim Abschluss im Gasthaus WIES`N in Pinsdorf hieß es: "So wie im Jubeljahr soll es auch mindest die nächsten 30 Jahre weiter gehen“, ein toller Vorsatz!
 
Brauchtum    Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Reif in Gschwandt!

Schnappschuss am 25.12.2017 auf der Fahrt durch Kranichsteeg Gemeinde St. Konrad. Dürfte wohl ein „Dankeschön“ an die Sponsoren des Radarkastens sein oder sehe ich das falsch?

Für den Treibstoff brechen auch „eisige Zeiten“ an. Zumindest macht es beim Betrachten und Anfassen des Einfüllhahnes den Anschein.

Wenn über Nacht Nebel, Wind und Kälte über das Land streichen, dann kann man am nächsten Tag die Wunder der „Nachtarbeit“ ansehen und bestaunen. So auch heute am Mittwoch 27.12.2017 beim Spaziergang in Gschwandt. Die Natur hat doch immer wieder, egal welches Wetter, ein Schauspiel zu bieten.

Landschaften    Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Adventmarkt Viechtwang!

Stimmungsvoller Adventmarkt in Viechtwang/Scharnstein.
Seit eh und je ist der Adventmarkt in Viechtwang bei Scharnstein ein Geheimtip. Grund genug am Sonntag 17.12.2017 einmal vorbeizuschauen. Und es hat sich gelohnt! Schon alleine die Tatsache, dass über Nacht eine herrliche Winterlandschaft entstand und das malerische Dorf Viechtwang noch romantischer erscheinen ließ. Auch die überschaubare Aufstellung der Hütten um die Dorfkirche mit köstlichen Schmankerl der Umgebung und die Anzahl der Aussteller in der Volksschule und im „Kirchenstöckl“ wurde seinen Ruf gerecht.
Musikalisch traten die „Gerstl-Musi“ aus Scharnstein und eine Gruppe Jagdhornbläser in den Räumlichkeiten der Volksschule und am Dorfplatz auf und sorgten so für echte Weihnachtsstimmung. Auch die Gespräche mit verschiedenen Ausstellern und Besuchern hat gezeigt, dass ein Besuch im Adventmarkt Viechtwang einfach ab jetzt zur Vorweihnachtszeit dazu gehört. 
Advent    Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Adventstimmung im Hof

Adventstimmung im Innenhof!
Der Obmann der Sängerrunde Gschwandt Rupert HELMBERGER lud am 16.12.2017 zur ADVENTSTIMMUNG in den Hof des Gasthauses Baumgarten Fam. Pabst-Spiessberger in Baumgarten/Gschwandt ein. Der Innenhof wurde liebevoll dekoriert, Verkaufsstandeln mit Köstlichkeiten wie Bratwürstel, Speckbrote, Bauernkrapfen, Glühwein, Glühmost und Punsch warteten auf die Besucher, darunter auch Bürgermeister Fritz STEINDL mit Gattin und Altbürgermeister Franz WAMPL und scheinbar gute Beziehungen nach oben ließ auch bei Beginn der Veranstaltung weiße Flocken vom Himmel fallen.
Die „Zirbmzapfn-Musi“, die Weisenbläser der Ortsmusik Gschwandt und die Sängerrunde versetzten die Besucher in vorweihnachtliche Stimmung und Rupert HELMBERGER brachte Gschichten um Weihnachten vor, die zum Nachdenken anregten. Der  offisziellen Teil endete mit dem Andachtsjodler der Sängerrunde Gschwandt und im Anschluss spielten die Musikgruppen noch „a Neichtl“ auf und sorgten so für eine echte Adventstimmung im Hof.
Advent    Bericht und Bilder Peter OSMMER FOTOPRESS

Pensionisten in Feierlaune

Beim letzten Asphaltstockschießen des Pensionistenverbandes Gschwandt am 12.12.2017 wurde nicht nur gesportelt, sondern es gab auch eine tolle Weihnachtsfeier, organisiert und gestaltet durch den „Stockchef“ Alfred GEYERHOFER, dem auch auf diesem Wege ein recht herzliches DANKESCHÖN gebührt. Bei Schnitzerl und Getränke wurde ausgiebig gefeiert und über die Geschehnisse des Jahres fachgesimpelt.

Auch die Kegelrunde des Pensionistenverbandes mit der „Kegelqueen“ und Organisatorin Traudi LEITNER war am 14.12.2017 bei`m Weihnachtskegeln im „Kegelwirt“ Gmunden dabei.
Unter 30 Teilnehmer/innen war die größte Gruppe mit 10 Keglern aus Gschwandt. Für den Sieger winkte ein geschmückter Christbaum. Mit Traudi LEITNER auf Platz8, Peter SOMMER auf Platz 7, Johann DERFLINGER auf Platz 6, Rudolf NEUHOFER auf Platz 3 und Walter GUMPL auf Platz 2 „räumten“ die Gschwandtner auch kräftig ab.  

Weihnachtsfeier des Pensionistenverbandes Ortsgruppe Gschwandt!
Am 15.12.2017 fand die jährliche Weihnachtsfeier des Pensionistenverbandes Gschwandt im Gasthaus SILBERMAIR in St. Konrad statt. Mehr als 100 Mitglieder folgten der Einladung des Vorsitzenden Kurt VIERTBAUER, der bei seiner Begrüßung nebst den vielen Mitgliedern auch den stv. Vorsitzenden des Bezirkes Gmunden Josef MIMLAUER, Ehrenvorsitzenden Alois HABL, Pfarrer Alois KAINBERGER und Bürgermeister Fritz STEINDL willkommen heißen konnte. Bei den Grußworten aller Redner war der weihnachtliche Frieden und Gedanke im Vordergrund, da diese Tage vor Weihnachten speziell dazu geeignet sind. In gemütlicher Runde gab es Musik vom „Hausmusiker“ Rudi ASAMER und Geschichten und Gedichte von Maria WITTCHEN und Erna BINDER. Allen Leserinnen und Lesern sei auch auf diesem Wege ein friedvolles Weihnachtsfest und ein guter Rutsch in das neue Jahr 2018 mit viel Gesundheit gewünscht.

Veranstaltungen    Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Sensationelle Sharks!

Am Samstag 15.12.2017 kam es erstmals in der Geschichte der TRAUNSEE-SHARKS zu einem Benefizspiel im Zuge des Salzkammergut RundschauChristkindes. Die Eishockeybegegnung zählt zur Meisterschaft in der 1. OÖ LIWEST Eishockeyliga. Zu Gast waren an diesem Abend die PUCKJÄGER aus Traun. Die Gmundner Haie waren vor einen Fankulisse von über 300 Besucher auf Sieg eingestellt und so gestalteten die SHARKS auch diese Begegnung. Wachgerüttelt durch das 0:1 von P.LISNER für Traun nur 24 Sekunden nach Spielbeginn stürmten dann die TRAUNSEE-SHARKS was das Zeug hielt. Nach 20 Minuten stand auf der Anzeigetafel nach Tore von Patrick KLIMEK, Mario KOSIK, Jakob RINNERBERGER und Manuel SCHATZL 4:1. das zweite Spieldrittel war dann durchwachsen mit je einem Treffer für Gmunden durch Martin BUCHEGGER und einem Tor für Traun durch E.HAIDER. Neuer Spielstand 5:2 für die Haie. Das letzte Drittel gehörte wieder ganz den SHARKS. Mit drei Treffer durch Eric HRUBY, abermals Manuel SCHATZL und Mario KOSIC siegten die TRAUNSEE-SHARKS 1 souverän mit 8:2 Tore. Als bester Spieler des Tages wurde durch das Publikum und über Facebook der Tormann der SHARKS „Hexer“ Daniel MÖRIXBAUER auserkoren! Das Publikum war aus dem „Häuschen“ und applaudierte Minuten lang.
Sportlich sei auch noch erwähnt, dass am Freitag 15.12.2017 die TRAUNSEE-SHARKS 2 einen auswärts Kantersieg mit 2:11 gegen die VORALPENKINGS Vöcklabruck eingefahren haben und so vorübergehend wieder auf Platz 1 der Tabelle in der 2. OÖ LIWEST Eishockeyliga aufscheinen.

Nun zum vorweihnachtlichen Teil. In den Pausen der Spielabschnitte zeigten die kleinsten „Haifischerl“ ihr Können. Thomas SCHATZL als Jugendtrainer zeigte vor, was die jüngsten Cracks schon alles drauf haben. In der zweiten Pause zeigte das Nachwuchstalent des Kunsteislaufvereines Gmunden, die erst 13 jährige Selina BERGANZKI mit ihrer Kür ihr Können. Für diese Darbietungen gab es natürlich auch kräftigen Applaus. Im Anschluss an das Eishockeyspiel dann der Höhepunkt des Abends.
„Dieses Benefizspiel haben wir ja im Zuge des RundschauChristkindes für den kleinen, tapferen Mario aus Scharnstein organisiert und veranstaltet. Zahlreiche Sponsoren haben sich spontan bereit erklärt mitzumachen, unsere Spieler und der Vorstand beteiligten sich ebenfalls und dann sind noch alle Einnahmen aus den Eintritten, Verkauf von Dressen und aus der Ausschank beim Match in einen Topf gekommen“, so Obmann Robert KASTBERGER. 
Michael SCHALK und Robert KASTBERGER als Verantwortliche Organisatoren präsentierten dann nach spannenden Minuten unter Anwesenheit der Sponsoren, des Verbandspräsidenten des OÖ Eishockeyvereines Christian LADBERG, Kerstin MÜLLER und Klaus AUTENGRUBER von der RUNDSCHAU SALZKAMMERGUT, Gerlinde LOIDL Mutter des kleinen Mario und natürlich allen Spielern das sensationelle Ergebnis dieser Aktion. „Das Rundschau Christkind fliegt nun das neunte Jahr bereits für bedürftige Menschen im Bezirk. Bisher war der Rekord ein Betrag von 6000,- € eine Sensation. Unglaublich, sensationell das diesjährige Ergebnis. Mit 12.000,- € bin ich sprachlos, gerührt und mit Gänsehaut überzogen!“, so Klaus AUTENGRUBER mit seinen Worten. Ebenso fast sprachlos Gerlinde LOIDL bei ihren Dankesworten an das Team der TRAUNSEE-SHARKS, den Sponsoren und den anwesenden Besuchern. Für den tapferen Mario bedeutet dies, dass einige Weihnachtswünsche durch das RundschauChristkind in Erfüllung gehen werden und sein schwerer Lebensweg etwas erleichtert werden kann.

Sport    Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Niederlage/Sieg SHARKS!

Knappe Niederlage mit 7:5 der TRAUNSEE-SHARK 1 folgt Kantersieg der TRAUNSEE-SHARK 2 mit 11:4 Tore!
 
Am Samstag 9.12.2017 gastierten die TRAUNSEE-SHARKS 1 beim Vorjahresmeister EC OLDIES Linz und schrammten knapp an einer Sensation vorbei. Wäre da nicht als Gegenspieler ein Florian ECKER gewesen, der mit 5 Tore und 2 Assist das Spiel praktisch im Alleingang gewonnen hatte. Das erste Drittel mit 2:1 Tore kann man ohne weiteres als ausgeglichen bewerten und hier war schon Florian ECKER mit seinen Toren vertreten. Für die Haie konnte Mario KOSIK den Linzer Goali bezwingen. Im zweiten Spielabschnitt, der mit 3:1 endete, trug sich abermals 3 mal Florian EGGER ein. Benedikt NEUHUBER gelang 30 Sekunden vor der Drittelpause das Tor zum 5:2. Im letzten Drittel drehten dann die SHARKS nochmals gehörig auf kamen durch Patrik KLIMEK und Felix MAYER auf 5:4 heran. Florian KALAB erhöhte aber wieder auf 6:4 für die Gastgeber. Sekunden darauf konnte Mario KOSIK ein ideales Zuspiel von Thomas MOSER zum 6:5 verwerten. Mit dem 7:5 durch Michael MAYR war dann aber die Partie beendet. Jetzt gilt die ganze Konzentration dem Benefizspiel in der Eishalle Gmunden am Samstag 16.12.2017 mit Spielbeginn 18:00 Uhr gegen die PUCKJÄGER 1 aus Traun!
Zum Städteduell TRAUNSEE-SHARKS 2 Gmunden gegen die VORALPENKINGS Vöcklabruck kam es am Sonntag 10.12,2017 im Haifischbecken Gmunden. Der erste Spielabschnitt war rassiges und ausgeglichenes Eishockey. Den Torreigen eröffneten aber die Gäste mit dem 0:1. Vladimir JANOV antwortete Sekunden später mit dem Ausgleich zum 1:1. Und so ging es bis zur Drittelpause weiter, ein Tor Gmunden, ein Tor Vöcklabruck. Den Endpunkt nach 20 Minuten mit dem erstmals Führungstreffer zum 4:3 setzte Stefan ASTER. Treffer zwei und drei trugen Tobias KIENESBERGER und abermals Vladimir JANOV bei.
In der Drittelpause dürfte ein ernstes Gespräch in der Kabine der SHARKS stattgefunden haben. Ab dem zweiten Spielabschnitt war das „große Fressen“ im Haifischbecken für die SHARKS eröffnet. Mit weiteren Treffern von Vladimir JANOV, Volkmar RUZICKA, Michael HIESLMAIR, Ernst RIEDLER und gleich drei Tore durch Felix MAYER war der Jubel in der Eishalle Gmunden Riesen groß. Mit dem 11:4 Sieg haben die TRAUNSEE-SHARKS 2 wieder die Tabellenspitze auf Rang drei in Sichtweite und treffen am 15.12.2017 im Auswärtsmatch wieder auf die VORALPENKINGS in Vöcklabruck.

Ankündigung:

„Haie mit Herz“ Benefizspiel im Zuge der Aktion RundschauChristkind für Mario LOIDL!

Eine Woche später am Samstag 16.12.2017 mit Spielbeginn 18:00 Uhr findet erstmals in der Vereinsgeschichte der Traunsee-Sharks ein Benefizspiel in der Eishalle Gmunden statt. "Wir haben das Meisterschaftsspiel in der 1. OÖ LIWEST Eishockeyliga „TRAUNSEE-SHARKS 1 gegen  die PUCKJÄGER 1 aus Traun“ kurzerhand auf ein Benefizspiel abgeändert und hoffen, dass wir viele Zuschauer in der Eishalle Gmunden begrüßen dürfen und diese vorweihnachtliche Benefizaktion unterstützen", so Obmann Robert KASTBERGER.

Mit großartiger Unterstützung der TRAUNSEE-SHARKS Gmunden, BNP Wirtschaftstreuhand und der BezirksRundschau, „fliegt" heuer das BezirksRundschau-Christkind für Mario Loidl aus Scharnstein. 

Mario erblickte am 7. November 2014 das Licht der Welt – er wurde in der 29. Woche "geholt". Gleich nach der Geburt erhielt Mutter Gerlinde die Diagnose. Mario wurde mit ASD II – ein Herzfehler, Morbus Hirschsprung und Trisomie 21 geboren. Acht Operationen und unzählige Reanimationen musste der kleine Mann bereits über sich ergehen lassen, Mario wird 24 Stunden am Tag beatmet. Nach 16 Monaten aufreibender Zeit auf der Intensivstation durfte Mario endlich nach Hause. Jeden Tag im Krankenhaus musste die Mutter um ihr Kind bangen. Sie betreut ihn seither rund um die Uhr und ist den gesamten Weg alleine gegangen. Das Geld bei Familie Loidl ist knapp bemessen, mit Ende Jänner läuft auch die Familienhospizkarenz der Mutter aus.

Dieses eine Mal wird von „ALLEN Besuchern“ um einen Eintritt gebeten, Jugend 2,- € und Erwachsene 4,- €, um den zu spendenden Betrag etwas anzuheben. Sämtliche Erlöse an diesem Abend inkl. der Eintrittsgelder werden dem kleinen Mario gewidmet. Mit einem kleinen Betrag kann jeder Einzelne riesig helfen, also kommt in die Halle und helft mit, dass ein junger Mensch, der es nicht so leicht im Leben hat ein schönes Weihnachten erfährt. Unbedingt Termin vormerken! Wir freuen uns auf einen goßen Erfolg dieser Aktion!

Sport     Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

PV Gschw. Waldweihnacht

Adventfahrt des PV Gschwandt nach Kopfing!!
Mit einer Fahrt zur Waldweihnacht nach Kopfing mit dem Bus der Firma FRÖCH Reisen überraschte Reiseleiterin Regina Viertbauer die Teilnehmer des Pensionistenverbandes Ortsgruppe Gschwandt am Freitag 8.12.2017. Während es bei der Anfahrt noch regnete, begann es in Kopfing zu schneien und so war die Atmosphäre für den Besuch der Waldweihnacht beim Baumkronenweg in Kopfing perfekt.
Eine große und vielfältige Auswahl an Kunsthandwerker, kulinarische Köstlichkeiten und auf der großen Weihnachtsbühne weihnachtliche Klänge von der Jugengruppe Ensemble Six Pack versetzten die Besucher in vorweihnachtliche Stimmung. Gestärkt und mit vielen Eindrücken kehrten wir dann am Abend nach Gschwandt zurück.
 
Veranstaltungen    Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS
Copyright 2011 NEWS. Designed by Joomla templates. All Rights Reserved. Bearbeitung: Fionet