1. Finale SHARK 2

Krimi im ersten Finalspiel der TRAUNSEE-SHARKS2!
Heute Abend 25.2.2018 fand im „Haifischbecken Gmunden“ das erste Finalspiel in der 2. OÖ LIWEST Eishockeyliga zwischen den TRAUNSEE-SHARKS 2 und den GRIZZLIES Linz statt. Bei einer Zuschauerkulisse von ca 300 Eishockeyfans, darunter eine große Delegation von Linzer Fans, boten beide Mannschaften einen wahren Eishockeyschlager. Bereits in der 5. Spielminute konnten die Sharkfans erstmals jubeln, als Spielertrainer Vladimir JANOV zum 1:0 den Puck im Tor der Gäste versenkte. Dann rassige Spielzüge auf beiden Seiten, die aber bis zur 18. Spielminute bei den Torleuten endeten. Paul BÖKER tankte sich schließlich durch und konnte zum 1:1 für die GRIZZLIES ausgleichen. So ging es auch in die erste Drittelpause.
21:39 zeigte im zweiten Spielabschnitt die Spieluhr als Benjamin ECKER die Gäste mit 1:2 in Führung brachte. Die beste Antwort hatte Tobias KIENESBERGER nach Pass von Vladimir JANOV mit dem Ausgleich zum 2:2 in der 32. Spielminute parat. Plötzlich riß bei den SHARKS kurzfristig der Faden. Max NOWAK brachte die GRIZZLIES in der 36 Minute mit 2:3 in Führung und so ging es auch in die zweite Drittelpause.
5 Minuten im letzten Spielabschnitt gespielt und Benjamin ECKER erhöhte auf 2:4 für die GRIZZLIES. Nicht genug und Paul BÖKER setzte noch einen Treffer zum 2:5 drauf. Das Spiel drohte total zu kippen. Aber die TRAUNSEE-SHARKS 2 zündeten in Minute 45:02 nochmals den Turbo. Hannes GRUBER verkürzte auf 3:5, 30 Sekunden später war es Manfred RUMPL, der einen idealen Paß von Michael HIESLMAIR zum 4:5 verwertete und Vladimir JANOV stellte mit dem 5:5 in der 48. Spielminute wieder auf praktisch null! Beide Teams versuchten in den restlichen 12 Minuten noch einmal zu punkten. Dies verhinderten aber die hervorragenden Torhüter Stefan AICHINGER im Gmundner Kasten und Stefan KWAPIL im Tor der GRIZZLIES.
Die folgende Overtime blieb ebenfalls torlos und so folgte ein Penaltyschießen. Da zeigte Stefan AICHINGER warum er der „Hexer“ bei den SHARK 2 genannt wird. Erster Penalty gehalten, Felix MAYER knallte die Hartgummischeibe ins Tor der Gäste zum 6:5, Penalty zwei für die GRIZZLIES, wieder wehrte Stefan AICHINGER ab, für Gmunden war Vladimir JANOV dran, der scheiterte aber an Goalie KWAPIL und Stefan AICHINGER, der zurecht dann als Spieler des Tages gewählt wurde, wehrte auch den dritten Penalty der Linzer souverän ab. 
Es war vollbracht, die TRAUNSEE-SHARKS 2 gingen im ersten Finalspiel der OÖ LIWEST Eishockeyliga als Sieger mit 6:5 vom Eis und wurden von den Fans auch entsprechend gefeiert. Bürgermeister Stefan KRAPF stellte sich bei den SHARKS mit einer Stärkung in der Kabine ein und gratulierte jeden Spieler persönlich zum Sieg. 
 
Am Samstag 3.3.2018 müssen die SHARKS 2 zum zweiten Finalspiel in der Linzer Eishalle antreten. Spielbeginn ist um 20:30 Uhr. Mit einem Sieg könnten die SHARKS 2 "den Sack zumachen", wird aber sicherlich nicht einfach werden. Ansonsten findet das alles entscheidende Match dann voraussichtlich am Samstag 10.3.2018 wieder in der Linzer Eishalle statt.
 
Sport    Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS
Copyright 2011 1. Finale SHARK 2. Designed by Joomla templates. All Rights Reserved. Bearbeitung: Fionet
hotmail sign up gmail login