Jahresabschluss Gmunden

Gmundens BGM Stefan KRAPF “ließ es am Rathausplatz tüchtig krachen!“
Der Jahresabschluss wird in Gmunden bereits am Vormittag am Rathausplatz begonnen. Um 10:30 Uhr marschierte die Musikkapelle Kirchham mit den Prangerschützen der Gemeinde Kirchham samt Bürgermeister Hans KRONBERGER am Rathausplatz ein. Trotz des schlechten Wetters waren viele Besucher anwesend und der Bürgermeister das Stadt Gmunden Mag. Stefan KRAPF und Kulturreferent Manfred ANDESSNER begrüßten die Delegation aus Kirchham recht herzlich. 
Nach einem Ständchen der Musikkapelle Kirchham ließen es die Prangerschützen aus der Nachbargemeinde ordentlich krachen. Abwechselnd wurden die Prangerstutzen in Richtung Traunstein abgefeuert und so dem neuen Jahr 2019 ein würdiger Empfang bereitet.
Am Steeg der Gisela stand auch schon die Kanone des K.u.K. Infanterieregiment Nr.42 „Herzog von Cumberland“ Traditionskorps Gmunden“ bereit. Die dazu gehörige Garde marschierte auf und nahm am Steeg Aufstellung. Die Kanone wurde fachmännisch geladen und Bürgermeister Stefan KRAPF hatte die Ehre den ersten Salut abzufeuern. Nach dem ersten zögerlichen Versuch klappte es und der Feuerschein samt Knall ging in Richtung Traunstein los. Viele warteten auf ein Gegenfeuer aus dem inneren Salzkammergut, dies war aber doch erfolglos.
Schließlich wurde die lautstarke Begrüßung des neuen Jahres mit einem gemütlichen Teil unter Musikbegleitung der Kirchhamer Musikkapelle am Rathausplatz vorläufig gegen Mittag beendet. Doch das Programm ging auf wohl einem der schönsten Plätze Österreichs am Nachmittag und Abend weiter und endete gegen Mitternacht mit einem Feuerwerk der Superlative. Ein Besuch im wundervoll geschmückten HAAS-HOF in der Gmundner Innenstadt durfte aber trotz Regen nicht fehlen. Dieser private Innenhof wird alle Jahre zur Adventszeit von der Familie HAAS in Eigenregie geschmückt und bleibt für die Allgemeinheit in dieser Zeit frei zugänglich.
Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS