Benefiz Shark vs. Wels

Spiel knapp verloren und doch Sieger der Herzen an diesem Abend!

Heute Samstag 4.1.2020 um 18 Uhr fiel der Startpfiff zum Benefizspiel der Rauch Technology Sharks Gmunden gegen EC WINWIN Wels in der Eihalle Gmunden. Es gab neben einem äußerst spannenden Spiel auch ein tolles Rahmenprogramm. So kamen vier Spieler der Liwest Black Wings Linz nach Gmunden und gaben Autogramme und auch ein Erinnerungsbild war möglich: Mario Altmann, Hunter Fejes, Stefan Gaffal und Brian Lebler haben trotz vollem Spiel,- und Terminkalender den Weg nach Gmunden gefunden, um dieses einmalige Benefizspiel zu unterstützen. In der Drittelpause gab es ein Showspiel der Junior Sharks und in der zweiten Drittelpause einen Schaulauf der Österreichischen Vizeschülermeisterin 2020 Sara HÖFER vom Union Eissportclub Linz. An die 600 Zuschauer und Eishockeyfans waren in das Haifischbecken Gmunden gekommen, um bei diesem Eishockeyabend dabei zu sein und auch einen Beitrag zum Benefizspiel zu leisten. 

Zum sportlichen Teil des Abends:

Das erste Drittel im Benefizspiel RAUCH TECHNOLOGY SHARKS Gmunden vs. WINWIN Wels verlief rassig und schnell. Torchancen auf beiden Seiten konnten bis auf einen Treffer für die Gäste in der 5. Spielminute durch Stephan FRITSCH durch die hervorragenden Torleute pariert werden. Pausenstand nach 20 Minuten 0:1 für die Messestädter. 

40 Minuten gespielt, gleiches Bild, Chancen auf beiden Seiten, eine tolle Partie, aber das Glück auf Seiten der Gäste. Felix ZUSCHROTT konnte aus einem Gestocher vor dem Tor von Daniel MÖRIXBAUER den Puck in der 29. Spielminute ins Gmundner Tor schieben.  
In der 46. Minute erzielte dann Kevin PLACEK nach Assist von Martin SESTAK den erlösenden Anschlusstreffer zum 1:2. Die Halle brodelt, Die Gmundner Haie in dieser Phase leicht überlegen drängten auf den Ausgleich. Und tatsächlich gelingt 2 Minuten vor Spielende der Ausgleich zum 2:2. Oder? Die Schiedsrichter, die leider nicht auf Puckhöhe waren beraten. Der Gästegoalie hat das Tor verschoben, der Puck lag außerhalb des Kastens. Die drei Unparteiischen entschieden auf kein Tor. Auch das Torverschieben wird nicht geahndet. Eine Fehlentscheidung, die nicht passieren darf. Zumindest hätte der Gästegoalie eine 2 Minuten Strafe wegen Spielverzögerung bekommen müssen. Die Sharks nahmen dann noch den Tormann heraus und spielten mit 6 Feldspielern. Leider gelang kein Treffer mehr. Schade um diese tolle Eishockeypartie, die mit 1:2 für Wels entschieden wurde. Bitter für die Sharks, die eine Wahnsinnspartie gegen den Tabellenführer ablieferten und nicht belohnt wurden.
Nun aber zum erfreulichen Teil. Beim Benefizspiel für die Ohlsdorfer Familie Daniela Hogh, Christoph Hufnagl und die Kinder Sophie und Jonas kamen sagenhafte 20.000,- Euro an Spendengelder zusammen, die an Frau Hough in Form eines Schecks gleich nach dem Spiel übergeben wurde. So wurde trotz knapper Niederlage der Gmundner Haie dieses Tag zum Freudentag und die Spieler der RAUCH TECHNOLOGY SHARKS samt Betreuerteam wurden Sieger der Herzen! Danke an ALLE die mitgewirkt haben, besonders aber an Michael SCHALK als Hauptorganisator dieses Abend und natürlich allen Sponsoren, Zuschauer und an die Bezirksrundschau Salzkammergut für diese tolle Christkind Aktion!